Elektronisches QM-Handbuch
Für Einrichtungen, die über entsprechende EDV-Strukturen verfügen und auf die zahlreichen Papierversionen eines QM-Handbuches verzichten wollen, wurde auf der Basis einer gängigen Contentmanagement-Software ein elektronisches QM-Handbuch entwickelt. (download infoblatt)

Handbücher für Sonderthemen
Die Umsetzung einzelner Anforderungen an ein QM-System sind in den häufig sehr kleinen Einrichtungen der Suchthilfe besonders schwierig umzusetzen. Für solche Themen wurden entsprechende Handbücher und Vorlagen entwickelt: HACCP (Speisenzubereitung und Küchenhygiene), Klinisches Risikomanagement (medizinische, organisatorische und ökonomische Risikofaktoren), Gefährdungsbeurteilung (Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit).

Manual
Das Manual zum Qualitätsmanagement in der Suchttherapie umfasst eine Audit-Checkliste zur Vorbereitung auf die Zertifizierung, die auch von den Zertifizierungspartner der deQus verbindlich eingesetzt wird (link zertifizierer)

Patientenbefragung
Gemeinsam mit den am deQus-System beteiligten Einrichtungen wurde Fragebogen zur Erhebung der Patientenzufriedenheit entwickelt, der am Ende der Behandlung eingesetzt wird. Zusätzlich wurde ein Auswertungstool programmiert, das die Erfassung und Auswertung der Daten unterstützt und ein einrichtungsübergreifendes Benchmarking ermöglicht.

QM-Musterhandbücher
Für verschiedene Einrichtungsarten wurden spezifische Musterhandbücher entwickelt, die sich an dem Grundkonzept der deQus orientieren und einer einheitlichen Struktur folgen: Fachkliniken und Adaptions-Einrichtungen, Tageskliniken, CMA-Einrichtungen, ambulante Einrichtungen (Verbundsystem). Es existiert außerdem eine Vorlage für Einrichtungen bzw. Stationen, die suchtpsychiatrische Akutbehandlung durchführen.

Weitere Beiträge...

  1. Leistungsangebot